VI ZR 46/05

  • Supermarkt haftet für die Produkte

    Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Supermärkte für die Sicherheit ihrer Produkte haften und diese stichprobenartig testen müssen. Damit bestätigte der BGH das Urteil des Bonner Amts- und Landgerichts.

    Der Kläger hatte sich beim Reinigen einer Tapetenkleistermaschine geschnitten und den Supermarkt daraufhin auf Schmerzensgeld verklagt. Das Bonner Amts- und Landgericht sprach ihm 4000 Euro zu.

    Die beklagte Supermarktkette importierte die Maschine aus China und bot sie mit eigener Marke hier an. (Az: VI ZR 46/05AG Bonn) [@]

Teilen